Wenn das nicht der Fall ist, Sie aber dennoch zu den monatlich rund 100.000.000 (in Worten: 100 Millionen) aktiven Nutzern von Google+ gehören, sollten sie schleunigst einen Blick in Ihr Kontoeinstellungen werfen.
Am vergangenen Freitag hat der Suchmaschinen-(und inzwischen auch Entertainment) Riese seine Nutzungsbedingungen aktualisiert.

Hierdurch räumt sich der US-Konzern das Recht ein, Ihre Bewertungen – sofern Sie bereits ein Produkt bewertet haben – inklusive Ihres Namens und Profilbildes zu verwenden.

Die Funktion namens „soziale Empfehlung“ wird bereits bei Bewertungen im Google Playstore und in Google Maps genutzt. Wir empfehlen allen Nicht-Exhibitionisten abgegebene Bewertungen zu überprüfen und gegebenenfalls die Sichtbarkeitseinstellungen anzupassen, bevor die sozialen Empfehlungen in die Google Suchergebnisse integriert werden.

Wer gerne weiterhin anonym vernichtende Produkt-Rezensionen abgeben will, sollte die Funktion unter folgendem Link gänzlich deaktivieren.

GooglePlus Voransicht
Voransicht der neuen Funktion Quelle: Google