Der Pen of the Future ist ein ganz besonderer Einfall, welcher einigen Designer lästiges Einscannen von Skizzen ersparen kann.

Von einem Stift ist hier allerdings nicht die Rede, sondern eigentlich geht es um einen Ring und ein Touch-Pad. Der Ring wird über einen Stift (egal welcher) gestülpt und das Papier (egal welches) wird auf das Touch-Pad gelegt.

Jetzt kommen wir zu dem interessanten Teil an der ganzen Sache. Während man auf dem Papier zeichnet, wird die Skizze digitalisiert auf den Bildschirm (Tablet, Smartphone) transportiert. Dadurch, dass das Papier auf dem Touch-Pad liegt und der Ring auf dem Stift steckt, wird die Bewegung auf dem Papier an unser Ausgabegerät übermittelt und Einscannen ist Schnee von gestern.

Das Projekt wurde über die Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ finanziert, wobei 2.395 Unterstützer insgesamt 346.127 US-Dollar zusammengetragen haben, um die Idee umsetzen zu können.

Wir finden, dass das sehr vielversprechend aussieht!

Momentan liegt der Preis bei 20 US-Dollar für den Ring und das Touch-Pad ist für 160 US-Dollar erhältlich.

Hier geht es zur Produktseite.