reportAm 21. Mai 2013 wurde der 43-seitige Social Media Marketing Industry Report veröffentlicht. Die frei verfügbare Version steht noch bis zum 30. Mai unter folgendem Link zum Download bereit:
www.socialmediaexaminer.com

Aber auch nach diesem Datum wird die Datei im Netz zu finden sein, da vom Autor gewünscht ist, das Dokument über alle möglichen Kanäle zu verbreiten.

Der Report befasst sich mit Trends im Bereich Social Media und deren Wirtschaftlichkeit, beziehungsweise der Überprüfbarkeit des Erfolges. Für die Durchführung der Studie wurden über 3000 Marketing-Fachleute nach ihren Zielen, Erfolgen, Vorgehensweisen, etc. in Sozialen Netzwerken befragt.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie werden gleich zu Beginn des Reports zusammengefasst:

  • 86% der Befragten geben an, dass Social Media eine wichtige Stellung in ihrem Unternehmen einnimmt

  • 88% interessieren sich für die effektivsten Strategien um ihre Zielgruppe zu erreichen

  • 69% der Teilnehmer sehen für das Jahr 2013 vor, die Ausgaben für die Nutzung von Youtube zu erhöhen

  • 58% der Marketers bloggen bereits, 62% wollen mehr darüber erfahren und 66% planen in Zukunft diesen Kanal verstärkt zu nutzen

  • Nur 5% der Befragten stellen Podcasts zur Verfügung, 24% planen 2013 mehr in diesen Bereich zu investieren

  • Wenn die Befragten sich für eine Social-Media-Plattform entscheiden müssten, läge Facebook mit 49% auf Platz 1, gefolgt von LinkedIn mit 16%

  • Die Erfolgsmessung fällt den Teilnehmern der Studie schwer. Nur etwas mehr als ein Drittel denkt, dass sich die Bemühungen im Bereich Social Media auszahlen

  • 89% der Marketers gaben an, dass das größte Potential von Social Media Marketing in der großen Reichweite steckt

Wer noch weitere Details zu Social Media Trends sucht, kann sich – wie eingangs erwähnt – die gesamte Studie zu Gemüte führen. Ein Großteil der Ergebnisse ist zudem in Form von Charts aufbereitet um diese visuell verständlich zu machen.

Fazit:

Es handelt sich hierbei nicht nur um eine interessante Lektüre für Online-Marketers, sondern auch für den gemeinen Nutzer von sozialen Netzwerken. Von der CCW Werbeagentur gibt es hierfür ein fb_like