Schon bald bietet sich für Anbieter und YouTuber die Möglichkeit Ihre Produkte aus Videos heraus zu verkaufen.

Sogenannte Shopping Ads lassen den Videoplayer zu einem digitalen Schaufenster werden. Als Info-Icon erscheinen diese rechts oben im YouTube Video. Durch Anklicken gelangt der Nutzer zu weiteren Informationen und Fotos zu dem entsprechenden Produkt bis hin zur Website des Anbieters.

Im Herbst werden die Shopping Ads probeweise eingeführt und in den nachfolgenden Monaten komplett realisiert.

An die Google Suche angelehnt können die Interessenten ihre Shopping-Anzeigen über ein Auktionsmodell schalten und das potentielle Publikum und die Inhalte der Videos auf ihre persönlichen Wünsche eingrenzen. Bezahlen müssen die Werber erst dann, sobald ein Nutzer auf dessen Anzeige klickt und weiter zur jeweiligen Internetseite geleitet wird.

Großer Vorteil für die YouTuber der Stunde
Die Shopping Ads könnten für YouTuber große Einnahmequellen eröffnen. Da diese bestimmte Produkte in ihren Videos bewerben und Ihre Zuschauer zum Klicken animieren.